Connect with us

Wirtschaft

Türkei: Fast 2 Millionen Anträge auf Arbeitslosengeld in 2019

Die steigenden wirtschaftlichen Problemen in der Türkei führen zu Mehrausgaben des türkischen Arbeitslosenversicherers. In 2019 haben 1,955 Millionen beim türkischen Arbeitsamt “İŞKUR” Antrag auf Arbeitslosengeld gestellt. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Anstigeg von 19,8 Prozent. Dennoch wurde Arbeitslosengeld nur für 1, 013 Millionen Personen bewilligt.

Anspruch auf Arbeitslosengeld haben diejenigen, die in den vergangenen drei Jahren 600 Tage in die Arbeitlosenversicherung eingezahlt haben. Zudem müssen die Betroffenen in den ersten 120 Tagen nach ihrer Entlassung Antrag auf Arbeitslosengeld stellen. Sonst entfällt der Anspruch.

In den Kassen von İŞKUR befinden sich derzeit 131,2 Mrd. TL. Von den Antragsteller auf Arbeitslosengeld waren 1,408 Mio Männer und 564,108 Frauen. Die größte Altersgruppe unter den Antragstellern waren die 25 – 29 Jährigen (374,495).

Ein Ende der negativen Wirtschaftszahlen in der Türkei ist nicht in Sicht: Im Januar lagen die Exporte bei 14,765 Mrd. TL, während Importe bei 18,96 Mrd. TL lagen. Auch die Inflation liegt mit rund 14,5 Prozent auf einem hohen Niveau. Zudem könnten die Staatsausgaben mit der Militäroperation in Syrien weiter steigen, dass die Wirtschaftszahlen weiterhin negativ beeinträchtigt.

Wirtschaft

Gewerschafter fordern besseren Schutz für Arbeiter in der Landwirtschaft

Auch die türkische Wirtschaft ist vom Coronavirus schwer getroffen. Besonders in der Landwirtschaft sieht es schlecht aus. Diese müssen oft mit mehreren Personen in einem Zelt schlafen. Die Gewerkschaft für die Landwirtschaft „Tarım Orkam-Sen“ schlägt deswegen Alarm. Sollte keine Maßnahmen ergriffen werden, könnten bei den Arbeitern in der Landwirtschaft der gefährliche Erreger ausbrechen. Das würde zur Knappheit bei den Lebensmitteln führen, warnt der Vorsitzende der Gewerkschaft Hamit Kurt.

Die bisherigen Maßnahmen würden Unternehmer schützen. „Das kann das Chaos weiter vertiefen. Im Landwirtschaftssektor gibt es keine Maßnahmen,“ so Kurt. Saisonarbeiter seien gezwungen zu Dutzenden im selben Zelt zu schlafen. In den Traktoren würden ebenfalls Dutzende Arbeiter transportiert werden. Das müsse sofort aufhören, warnt der Gewerkschaftsvorsitzende.

Die Gewerkschaft fordert deswegen besseren Schutz für die Arbeiter auf den Feldern. Dazu gehöre auch eine Zusammenarbeit von Staat und Gewerkschaften der Land- und Forstwirtschaft. Den Mitarbeitern müsse es ermöglicht werden kostenlose Tests zur Verfügung zu stellen.

Weiterlesen

Wirtschaft

Hilfskredite für Bedürftige müssen mit Zinsen zurückgezahlt werden

In der Türkei sind viele Familien wegen des Coronavirus in Schwierigkeiten geraten. Kommunalbanken bieten daher Familien mit einem Einkommen von weniger als 5.000 TL Kredite von bis zu 10.000 TL an. Die Kredite werden von der Ziraat Bankası, Halkbank und Vakıfbank vergeben. Die Kredite haben eine Laufzeit von maximal 36 Monaten. Die ersten sechs Monate müssen keine Tilgungen gezahlt werden.

Die Kredite hatte Finanzminister Berat Albayrak angekündigt. „Mit dem Schutzschirm für wirtschaftliche Stabilität unterstützen wir alle unsere Institutionen und Bürger,“ ließ Albayrak über Twitter mitteilen.

Dennoch gibt es Kritik an den Krediten. Die sog. Hilfen müssen mit Zinsen zurückgezahlt werden. „Bürger, die in Schwirigkeiten geraten sind und 10.000 TL wollen, müssen 11.280 TL zurückzahlen. Was haben euch diese Menschen angetan,“ empört sich der Wirtschaftsjournalist Semih Güven.

Weiterlesen

Wirtschaft

Türkei: Coronavirus setzt Wirtschaft zu

Das Coronavirus setzt auch der türkischen Wirtschaft zu. Derzeit liegt der US-Dollar bei 6,45 TL und der Euro bei 7,02 TL. Mit der Zeit ist ein weiterer Verfall der türkischen Währung sehr wahrscheinlich.

Zudem haben viele Unternehmen in der Türkei ihre Mitarbeiter nach Hause geschickt. Der Oberbürgermeister von Izmir, Tunç Soyer (CHP), hat bekannt gegeben, dass 3 Monatsmieten von Läden gestundet werden können, sofern es Bedarf dafür gibt. Ähnlich ist auch in Ankara, dort sollen die Mieten für zwei Monate gestundet werden.

Finanzminister und Erdoğan-Schwiegersohn Berat Albayrak sieht die Krise wegen des gefährlichen Coronavirus nüchtern. “Wegen des Virus´gibt es eine Risko des Stillstands für einige Wochen,”ao Albayrak. “Das erste Quartal werden wir mit einem Wachstum über unsere Erwartungen abschließen. Wir sehen keine Probleme bei den Wachstums- und Inflationszielen.”

Weiterlesen

Popular

Copyright © 2018 Medyabold